symbolbild

Weiterbildung Naturama Aargau

Montag, 13. November 2017 - 9:30 bis 16:45
Menschen sind von Geburt bis Tod neugierige, lernende Wesen. Aus Faszination heraus Fragen stellen ist ein mächtiges Instrument von Lernen, Erkenntnis und Wissenschaft.
VermittlerInnen, KuratorInnen, Work-shop-Leitende in Learning-Centern, Lehrpersonen, out-door-PädagogInnen kreieren und arbeiten in unterschiedlichen Lern-Welten. Wie locken sie Menschen aus der Reserve? Wie kitzeln sie die Neugierde der BesucherInnen?
Die mediamus-Weiterbildungstagung am 13.11.2017 im Naturama Aargau beleuchtet diese Fragen aus verschiedenen Blickwinkeln und zeigt „best practise“-Beispiele aus fünf verschiedenen Lern-Welten von Natur über Ausstellung bis Labor.
 
Programm Vormittag:
  • 0930 Uhr: Kaffee, meet and greet
  • 1000 Uhr: Wie tickt das menschliche Gehirn? Die Direktorin des Kulturama, Claudia Rütsche, erzählt, welche Erlebnisse und Einsichten ihr Team beim Kuratieren und Vermitteln der Ausstellung „Wie wir lernen“ hatte und immer noch hat.
  • 1100 Uhr: Wie funktionieren Neugierde und Motivation? Claude Bollier, bis 2016 Dozent an der Zürcher Hochschule für Heilpädagogik, macht die Probe aufs Exempel in der Dauerausstellung des Naturama Aargau.
Programm Nachmittag:
  • 1400 Uhr: Workshops (90 min) mit „best practise“ aus der Vermittlung. Die Teilnehmenden erleben die Themen „am eigenen Leib“. Sie wählen mit der Anmeldung einen workshop aus.
  • 1600 Uhr: Austausch und Diskussion im Plenum
  • 1645 Uhr: Ende der Tagung

Workshops

workshop 1: „Gwunderstund“
Natur-Museum Luzern
Marie-Christine Kamke und Anna Poncet geben Einblick in ihr Vermittlungsprojekt, das auf Spontaneität und ein neugieriges Publikum von 5 bis 100 zählt.
 
workshop 2: „Naturfundbüro“
Naturmuseum Winterthur
Seit kurzem bringt Alt und Jung Fundstücke ins Museum und kann nun den Wissensdurst darüber stillen. Über Motivation und Erfahrungen ihres Teams mit dem Naturfundbüro berichtet die Direktorin Daniela Zingg.
 
workshop 3: „Labor“
Life Science Learning Center von Uni Zürich und ETH Zürich
Aus den ForschKisten des Projekts „Zeit zum Forschen“ und einigen Laborkursen des Learning Centers bringt Claudia Bischoff Sequenzen
und Sinneseindrücke zum Entdecken und Fragen stellen mit.
 
workshop 4: „wie wir lernen“
Kulturama Museum des Menschen
Die Sonderausstellung war ein grosser Erfolg und ist jetzt Teil der Dauerausstellung im Kulturama.
Kuratieren und Vermitteln geschah in enger Zusammenarbeit. Nathalie Bossi liefert Lernerlebnisse.
 
workshop 5: „Natur erleben“
Atelier Natura im Naturama Aargau
Gabriela Gehr leitet eine Begabungsförderungsprojekt des Aargauer Bildungsdepartements. Sie arrangiert Lernwelten für naturbegeisterte und begabte Kinder und Jugendliche.
 

Anmeldung

1. Wahl2. Wahl3. Wahl
Workshop 1: "Gwunderstaund"
Workshop 2: "Naturfundbüro"
Workshop 3: "Labor"
Workshop 4: "wie wir lernen"
Workshop 5: "Natur erleben"
inkl. Mittagessen und Getränke
Anmeldeschluss: 24. Oktober 2017. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, es gilt die Reihenfolge der Anmeldung. Die Anmeldung ist verbindlich und wird umgehend bestätigt. Abmeldungen nach Anmeldeschluss werden in Rechnung gestellt, falls der Platz nicht anderweitig vergeben werden kann.