symbolbild

Arbeitstools

mediamus stellt Ihnen die untenstehenden Dossiers zur freien Verfügung. Sie sind Hilfsmittel für eine qualitätsvolle Vermittlungsarbeit.

Benchmark "Honorare für Fachleute im Bereich Bildung & Vermittlung in Schweizer Museen"

Hier finden Sie das neue Tool mit aktuellen Zahlen zu den Honoraren im Bereich Kulturvermittlung in Museen der Schweiz.
Empfehlungen dazu abzugeben hat sich in der Vergangenheit als schwierig erwiesen. Ein Benchmark, der die Ist-Situation beschreibt, hilft aus unserer Sicht aber weiter, wenn es darum geht, die eigene Situation mit anderen zu vergleichen oder Hinweise zu erhalten, wie es andere praktizieren.
mediamus hilft gerne, wenn es darum geht, sich für faire Löhne für Kulturvermittler/innen in Museen einzusetzen.
Es ist schwierig an Daten für den Benchmark zu kommen, obwohl diese anonymisiert sind. Helfen Sie mit, den Benchmark zu optimieren: Wir sind dankbar, wenn Sie uns weitere Daten für die Aktualisierung des Benchmarks liefern.
 

Ein Museum für die Schule – Mit der Schule ins Museum. Ein Praxisleitfaden

Die zweite, überarbeitete und mit einem Ressourcenteil ergänzte Ausgabe des Praxisleitfadens ist ab sofort und neu auch als kostenlose Downloadversion erhältlich!

In seiner zweiten Auflage wurde der bei Museumsleuten und Lehrpersonen gleichermassen beliebte Praxisleitfaden aktualisiert und mit Bezügen zu und Verweisen auf den Lehrplan 21 erweitert. Eine Liste mit Ressourcen und weiterführenden Hinweisen ergänzt neu das zweiteilige Heft «Ein Museum für die Schule – Mit der Schule ins Museum». Der ergänzende Teil enthält neben allgemeinen Hinweisen zur Kulturvermittlung im Museum eine Zusammenstellung von Angeboten aus sämtlichen deutschsprachigen Kantonen, dem Tessin und dem Fürstentum Liechtenstein.

Jedes Ding hat zwei Seiten

  • Der Praxisleitfaden besteht aus zwei Teilen. «Mit der Schule ins Museum» richtet sich an Lehrpersonen, die Zugänge zum Museum suchen. «Ein Museum für die Schule» richtet sich an Museumsfachleute, die vermehrt auch Schulklassen ansprechen möchten.
  • Der Blickwinkel ist verschieden, das Ziel ist dasselbe: Eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Museum und Schule. Um das Ziel zu erreichen,müssen Schule und Museum einen Schritt aufeinanderzugehen und so lohnt es sich, das Heft auchvon der jeweiligen Gegenseite her aufzuschlagen.
  • Den Treffpunkt in der Heftmitte bilden eine Illustrationzum Thema Lernwelten, die Wege darstellt,die Schule und Museum gemeinsam verfolgen können sowie eine Zusammenstellung von Anknüpfungspunktenaus dem Lehrplan 21.
  • Als Zusatz zu den beiden inhaltlichen Heftteilen bietet mmBE online eine Liste mit weiterführenden Hinweisen und Ressourcen für die Zusammenarbeit zwischen Museum und Schule.

Der Praxisleitfaden kann alternativ zum Download als Heft zum Preis von CHF 10 (inkl. Versand) bestellt werden. Der ergänzende Teil ist nur als Download verfügbar.

 

Zeit für Vermittlung

Die vorliegende Publikation behandelt vor allem Beispiele und Problemstellungen der Kulturvermittlung, die im künstlerischen Umfeld und ausserhalb der Schule stattfindet. Innerhalb dieses Teilgebiets konzentriert sie sich besonders auf den Bereich der Kulturvermittlung im Kontext der etablierteren und öffentlich geförderten Kunstsparten, Kunstschaffenden und Institutionen – also auf Angebote von Kultureinrichtungen wie Ausstellungsorten, Museen, Opern und Konzerthäusern, Theatern oder dem Tanz- und Literaturbetrieb. Diese Schwerpunktsetzung resultiert aus der wissenschaftlichen Begleitung des Programms Kulturvermittlung von Pro Helvetia. Das vierjährige Impulsprogramm hatte zum Ziel, Wissen über Kulturvermittlung aufzubauen und dieses verschiedenen Akteur_innen des Praxisfeldes zur Verfügung und zur Diskussion zu stellen. Damit sollte es gleichzeitig auch Erkenntnisse über das für Pro Helvetia mögliche und geeignete Förderspektrum liefern.
 

Checkliste für eine effiziente und qualitative Vermittlungsarbeit

Die folgende Checkliste dient dazu, die Planung einer Vermittlungsaktivität im Museum effizient zu gestalten. Dadurch wird die Qualität der Aktivität gesteigert. (PDF, 41.5 KB)

Arbeitsgruppe "Tool" Vorstand mediamus, Januar 2009 

 

Former et encadrer les collaborateurs

Dossier d’information et d’orientation pour la formation continue des médiateurs culturels de musée (PDF, 799 KB)

Ce dossier a été conçu pour informer et orienter les médiateurs culturels de musée qui cherchent à renforcer ou à valider leur compétence pour former et encadrer les collaborateurs, compétence qui fait partie de leurs missions selon la charte publiée récemment.
Une vue d’ensemble est tout d’abord brossée, avec la définition de la profession de médiateur culturel de musée, puis un état des lieux de l’offre de formation pour accéder à cette profession. L’enjeu social de leur formation continue est abordé. Enfin, le contexte général de la formation continue en Suisse est brièvement situé. Les offres de formation continue sélectionnées qui visent à renforcer la compétence cible sont décrites par les fiches. Elles sont aussi rassemblées dans le tableau de synthèse. Ces informations sont issues d’une recherche menée au 31 décembre 2010 pour la Suisse Romande.

 

Bibliographie illustrée «médiation culturelle, culture et handicap»

préparée par Stéphanie Chirouze, Département de la culture et du sport de la Ville de Genève, mai 2012 (PDF, 2.33 MB)

Subscribe to Arbeitstools